Aktuelle Versionen:

  • Windows 1.13.0 | 1.12.0 | 1.9.1

FurMark ist vor allem für Übertakter ein unverzichtbares Tool zum Testen der Systemstabilität.

45

Downloads!

Adverstising
  • Lizenz: Shareware
  • Downloads: 45
  • Aktualisiert: 14.03.2014

FurMark

Dein PC soll einmal so richtig schwitzen, die Grafikkarte an die Grenze ihrer Belastbarkeit geführt werden? Mit dem FurMark kein Problem. Kein anderes Programm erzeugt so viel Last auf der GPU wie der FurMark.

Von einem flauschigen Fell überzogene Donuts sind nicht unbedingt der Traum eines Computerspielers. Für Grafikkarten jedoch ist der puschelige Ring der schlimmste Albtraum. Der Grafikbenchmark und Stabilitätstest von oZone3D treibt jede Karte an ihre Grenzen. Kein Spiel und keine andere Anwendung erzeugt so viel Last auf der Grafikkarte wie der FurMark.

Und wozu der Spaß? Um die Grafikkarte beispielsweise auf Stabilität testen zu können. Eine Grafikkarte, die diesen Benchmark mehrere Stunden am Stück fehlerfrei absolviert, läuft auch bei aufwendigen Spielen ohne Abstürze. Und auch das Netzteil lässt sich mit dem FurMark überprüfen - durch die enorme Last auf der GPU verbraucht die Grafikkarte deutlich mehr Energie als im Alltag. Ist das Netzteil zu schwach, stürzen Rechner und Fellkreis ab. Besonders nach Übertaktungsversuchen ist ein längerer Durchlauf mit dem FurMark angebracht. Nicht nur, um die neuen Taktraten der Grafikkarte zu testen, sondern auch um währenddessen nach den Temperaturen der Karte zu schauen. Durch die hohe Energieaufnahme während eines FurMark-Durchlaufs steigt auch die Wärmeentwicklung massiv an, zu schwache Kühlsysteme lassen die empfindliche GPU dann schnell überhitzen.

Praktischerweise zeigt Dir der Benchmark während des Durchlaufes (wahlweise im Vollbild oder im Fenstermodus) auch gleich die wichtigsten Daten wie unter anderem auch die Temperatur des Grafikchips an. Mit dem integrierten Benchmarkmodus lassen sich zudem die Performancegewinne nach dem Übertaktungsversuch ermitteln. FurMark läuft dabei unter OpenGL, sodass eventuelle Beschränkungen durch DirectX nicht ins Gewicht fallen.

Versionsbeschreibung: FurMark

Die aktuelle Version des FurMark unterstützt auch Deine neuesten Grafikkartenmodelle von AMD und Nvidia. Da bei älteren Versionen des Tools unter anderem die Temperaturen aktueller Grafikkarten nicht ausgelesen werden können, ist es generell sinnvoll, immer die aktuellste Version des FurMark einzusetzen. Zudem wurde die Temperaturanzeige überarbeitet, sodass die GPU-Temperaturen besser ablesbar sind und auch die GPU- und Speichertaktraten werden übersichtlich beim laufenden Benchmark mit angezeigt - die Funktionen von GPU-Z sind bereits integriert.

Furmark - Unterschiede in der Version 1.9.0

• Support für alle aktuellen Grafikkarten
• Programmierbarer Temperaturalarm
• GPU-Z-Funktionen sind im FurMark integriert
• Verbesserte GPU-Belastung
• Aufwärmphase für Benchmarkfunktionen hinzugefügt
• GPU- und RAM-Spannungen werden auch im Fenstermodus angezeigt

FurMark a graphics card load testing stress testing load stress testing graphics card gpu check graphics fur mark web stress video card downloads testing graphics card video cards test graphics card testing video card testing testing video card web load test cpu load test web load testing load test website web stress test furmark

Screenshots: FurMark

    Alles anzeigen

    Zuklappen

    • Gefällt Dir dieser Artikel?

    • 0

    Aktivität

    • FurMark letzter Download

    • Letzter Download vor: 99 Woche(n)
    • "2015-01-07T13:01:58+01:00"

    Aktualität

    Entdecke Joosoft